Über uns!

Das Filmfest Düsseldorf e.V. ist eines der größten und bekanntesten Kurzfilmfestivals Deutschlands und liegt dabei komplett in der Hand von Studierenden der Medien- und Kulturwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität. Seit 2003 stellen wir jedes Jahr ein circa 50-köpfiges Team auf die Beine, welches gemeinsam 12 Monate am Filmfest Düsseldorf arbeitet, das einen festen Platz in der Kurzfilmlandschaft Deutschlands etabliert hat. Das zeigt sich unter anderem in der Listung der AG Kurzfilm. Das Team wird dabei in einen Vorstand und fünf weitere Teams aufgeteilt, die sich jeweils mit Bestandteilen beschäftigen, sodass wir zum bestmöglichen Ergebnis kommen.

Immer im November zelebrieren wir an drei Tagen den Kurzfilm mit einem Wettbewerb, bei dem kreative Filmemacher:innen ihre Arbeiten einem breiten Publikum sowie einer ausgewählten Fachjury präsentieren können. An den ersten beiden Festivaltagen rollen wir den roten Teppich in der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf aus und verwandeln den größten Hörsaal in ein Kino. Zum Finalabend geht es dann ins Filmmuseum in der Düsseldorfer Altstadt. Dabei durften wir 2019 bei der letzten bisherigen Präsenzveranstaltung fast 2000 Besucher zählen. Aufgrund der Covid-19 Pandemie haben wir im Jahr 2020 eine Alternative gefunden und das gesamte Programm über unsere Webseite live aus dem Medienlabor der Heinrich-Heine-Universität online gestreamt und andere Möglichkeiten gefunden, das Publikum dennoch so weit wie möglich zufriedenstellen zu können.

Dank unseres langjährigen Engagements erfreut sich das Filmfest Düsseldorf neben nationaler auch internationaler Bekanntheit. Da wir bewusst auf Genre-Vorgaben verzichten, können wir ein breit aufgestelltes und abwechslungsreiches Programm präsentieren, wozu wir Sie als Zuschauer herzlich einladen. Neben den ausgewählten Filmen sind die Filmfesttage durch ein Programm zwischen den Filmblöcken geprägt, wobei wir in den letzten Jahren die Möglichkeit hatten mit lokalen Newcomer- Musikern zusammenzuarbeiten und so den Zuschauer:innen neben den Filmen weitere Unterhaltung bieten zu können. Außerdem ist uns die Verpflegung der Zuschauer:innen natürlich wichtig und wir versuchen immer das bestmögliche Angebot zu schaffen.

Filme und Auszeichnungen

2019 haben wir aus über 2000 und 2020 aus über 1200 internationalen Einsendungen letztlich 20-25 Filme ausgewählt und zu einem finalen Programm zusammengestellt. Genre? Egal. Thema? Freigestellt. Vorerfahrung? Unwichtig. Wem es gelingt, in weniger als 30 Minuten das Publikum von seinem Film zu begeistern, der hat sich einen Platz in unserem Programm verdient.

Die einzigen Kriterien für unsere Filmemacher:innen: Sie dürfen in der Vergangenheit nicht mehr als fünf Filme veröffentlicht haben und ihr eingereichter Beitrag muss eine Länge zwischen 3 und 30 Minuten haben. Auf diese Weise möchten wir vor allem Nachwuchsfilmemacher:innen die Möglichkeit bieten, ihre Filme mit einem großen Publikum zu teilen.

Doch kein Wettbewerb ohne Gewinner! Wer gewinnt, entscheidet in erster Linie das Publikum, das an den drei Filmfesttagen über einen Abstimmungsbogen die gezeigten Filme bewertet. Am Finaltag ausgezeichnet werden in zwei Kategorien der beliebteste Film unter und über 15 Minuten. Die beiden Gewinner des Publikumspreises erhalten jeweils 750€. Unsere jedes Jahr wechselnde und fachkundige Jury bewertet das Programm ebenso und vergibt an ihren Favoriten den mit 1000€ dotierten Jury-Preis. Außerdem hatten wir die letzten Jahre durch eine Zusammenarbeit mit der BürgerStiftung Düsseldorf die Möglichkeit einen Teampreis von 500€ zu vergeben.